Stromanbieter-Preisvergleich

Jetzt bis zu 500 EUR im Jahr sparen!

  kWh/Jahr   

 * Alle Vergleiche powered by CHECK24 GmbH

Stromanbieterwechsel

Ein guter Grund für einen Stromanbieterwechsel kann zum Beispiel gegeben sein, wenn man einen Umzug vor sich hat, besonders, wenn dabei auch noch in eine andere Stadt gezogen wird. Viele Menschen wechseln ihren Anbieter aber auch, weil sie den für die Umwelt nicht so belastenden Ökostrom nutzen wollen um selbst aktiv etwas gegen die globale Erwärmung des Klimas zu unternehmen. Auch wenn einem die anfallenden Strompreise beim eigenen Anbieter nach einem Stromanbietervergleich zu hoch erscheinen und man Geld sparen möchte, mag man an einen Wechsel zu einem günstigeren Stromanbieter denken. Die Preise sind in der Tat sehr unterschiedlich, und so kann es sich wirklich sehr rentieren, sie einmal ganz genauer unter die Lupe zu nehmen und zu vergleichen um dann eventuell dem teureren Anbieter Lebewohl zu sagen.

Was ist zu beachten, wenn man sich nun zu einem Stromanbieterwechsel entschieden hat? Wie kann solch ein Wechsel vonstatten gehen? Wo und wann muss man kündigen? Wo muss man sich anmelden? Welche Fristen gibt es zu beachten? Steht man womöglich ohne Strom da?

Ein Anbieterwechsel ist in der Regel unkompliziert und ohne irgendein Risiko für den Verbraucher. Man kann das mittlerweile sogar oft schon ganz problemlos online durchführen. Von der eigentlichen Stromumstellung bekommt man als Verbraucher normalerweise nicht einmal etwas mit. Sollte der neue Anbieter beispielsweise in Konkurs gehen, keine Sorge! Der örtliche Anbieter ist in dem Fall gesetzlich verpflichtet, hierfür einzuspringen und Sie nicht ohne Strom im Dunkeln sitzen zu lassen.

Das Beste ist, man wendet sich unmittelbar an den Stromanbieter, zu dem man wechseln möchte. Er wird Sie beraten können, wie ein problemloser Wechsel vonstatten geht. Rufen Sie ihn doch einfach an und vereinbaren ein Beratungsgespräch, bei dem er Sie über die verschiedenen Tarife individuell beraten kann. Zum Anmelden gibt es vorgedruckte Formulare, die Sie nur noch ausfüllen müssen. Alles Weitere übernimmt dann Ihr neuer Anbieter, auch die Kündigung bei seinem Vorgänger, zu der Sie ihm lediglich eine Vollmacht erteilen müssen. Dieser sendet Ihnen dann in der Zukunft auch die Rechnungen bzw. Abschlagsforderungen, die Sie per Lastschriftverfahren bezahlen können.

Die Kündigungsfrist für einen Stromanbieterwechsel beläuft sich im Regelfall auf einen Monat, sofern Sie keine Sondervereinbarungen getroffen hatten. Sie erhalten vom ehemaligen Anbieter eine Bestätigung der Kündigung samt einer abschließenden Rechnung zugeschickt, und vom neuen Anbieter die Unterlagen über den neuen Vertragsabschluss. Halten Sie für den Wechsel in jedem Fall das Änderungsdatum, die Zählernummer und den Zählerstand, den Namen Ihres bisherigen Anbieters und Ihre bisherige Kundennummer sowie Ihren bisherigen Jahresverbrauch bereit. Natürlich können Sie als Verbraucher auch hier innerhalb von 14 Tagen von einem abgeschlossenen Vertrag wieder zurücktreten.

strom-checker.de
Impressum | Copyright 2009-2018 vipex